Fertiggaragen-Wissen.de
Fertiggaragen-Wissen.de  »  Weitere Informationen  »  Fertiggarage Typ "Doppelgarage"

Fertiggarage als Doppelgarage

Die Planung des Hauses ist fast abgeschlossen, das Grundstück scheint groß genug, die Entscheidung fällt für eine Fertiggarage Typ Doppelgarage. Jetzt stellt sich die Frage, welche Bauart die beste ist. Natürlich spielt auch die Optik eine große Rolle. Es gibt drei grundsätzliche Bauarten für Fertiggaragen, aus Beton, Holz und aus Stahl. Ist die Frage der Bausubstanz geklärt, dann muss eine Entscheidung über die Größe der geplanten Doppelgarage getroffen werden. Wie für das Haus so ist auch für den Bau oder die Montage einer Fertiggarage eine Baugenehmigung nötig. Allerdings stellt sich schnell heraus, dass die meisten Anbieter den lästigen Bürokram einer Fertiggarage in Form einer Doppelgarage ohne Mehrkosten übernehmen.


Wichtige Vorüberlegungen beim Kauf einer Doppelgarage


Bezüglich der Entscheidung über die Größe der geplanten Fertiggarage als Doppelgarage müssen zwei ganz verschiedene Überlegungen angestellt werden. Erstens gilt es zu überlegen, was in der Doppelgarage Platz finden soll und dann gilt es festzustellen, ob der Platz, der auf dem Grundstück zur Verfügung steht, für die Wünsche ausreicht.



Für das ältere Paar, dessen Kinder aus dem Haus sind, und die nur eine Möglichkeit zur Unterstellung ihrer beiden Autos, einem Golf mit einer Länge von 4,20 Metern und einer Breite von 1,78 Metern und einem Smart benötigen (2,79 Meter x 1,65 Meter), wird eine Fertiggarage mit einer Mindestbreite von 5,50 Metern und einer Länge von 6 Metern ausreichen. Da bleibt noch genügend Platz zum Ein- und Aussteigen, vor dem Smart finden sogar noch die beiden Fahrräder Platz. Mit zunehmendem Alter und eingeschränkter Bewegungsfreiheit wird allerdings der Platzbedarf größer werden. Es kann sich lohnen, von vorne herein etwas breiter, also mit einer Doppelgarage zu planen, falls das Grundstück es zulässt.



Eine junge Familie mit drei Kindern, Fahrrädern, einem Familienauto VW Sharan mit seiner Länge von 4,86 Metern und der Breite von 1,90 Metern braucht neben dem Mama-Taxi mehr Platz in der Fertiggarage Typ Doppelgarage. Die Länge kann hier etwa 7,00 Meter betragen. Wenn es der Platz auf dem Grundstück zulässt, kann eine hintere Tür eingebaut werden. Durch diese können die Fahrräder der Familie, die hinter Mutters Auto auf dem Boden stehen und zum Teil an der Wand angebracht sind, bewegt werden. Die Breite der Fertiggarage in Form einer Doppelgarage ist so zu planen, dass man in beide Autos bequem einsteigen kann. Der Vorteil dieser Doppelgaragen Lösung ist, dass die Kinder die Autos nicht zerkratzen können, wenn sie ihre Fahrräder an den Autos entlang bewegen.



Soll im hinteren Teil der Fertiggarage Typ Doppelgarage eine Heimwerkstatt eingerichtet werden, wird man eine noch größere Länge wählen. Der Markt bietet Längen bis zu 9,00 Metern an. Fast alle Wünsche können erfüllt werden, allerdings muss der Bauherr sehr genau planen und eventuell auch in die Zukunft blicken, damit er in seiner Doppelgarage genügend Platz für alles hat, was möglicherweise neben den Autos hier untergebracht werden soll.